Rückentragsystem für Waschrinne

Bitte hier Wünsche und Vorschläge zur Verbesserung rein posten.

Beitragvon Robin.71 » Freitag 10. April 2009, 23:41

So heute möchte ich einmal mein neues Tragesystem vorstellen. Eine Kraxe ist zwar schön und gut – aber bis man da alles immer mit den Schnellspanner und Kofferbändern befestigt hat ist der „halbe“ Tage auch schon rum. Nachdem ich dann Stonebreakers Bundeswehrseesack gesehen hatte, habe ich mir auch einen zugelegt.

Leider passt das Goldblitz Universalgestell nicht die Goldblitz Universal Rinne, da dieses ja hauptsächlich mal zum hineinlegen in die Elvo gebaut wurde. Das Goldblitz Universalgestell ist zwar auch für alle Rinnen mit 25 cm Breite geeignet, aber dann passt es wegen 3-4 cm nicht in die Rinne. Hätte man die Stege oben und unten je Seite um 2cm kürzer gemacht wäre diese Problem gelöst ohne dass die Funktion dabei beeinträchtigt würde. Es geht aber so - wenn Ihr das Gestell auf den Boden legt (mit den Schrauben nach oben) und die seitlichen Schrauben (im Bereich des Rinnentrichters) und die in der Mitte dann alle seitlich und oben und unten anbringt passt die Rinne, wenn das Gestell in der Breite ganz zusammen geschoben ist, genau zwischen die Schrauben des Gestell. Jetzt noch kurz 2 Schnellspanner um das Gestell und Rinne und Gestell sind eine kompakte Einheit. Eventuell ist es sinnvoll um die unteren Schrauben, wo die Rinne im senkrechten Transportzustand aufliegt, eine Hülse zum Schutz des Gewindes darüber zu machen.

In den Rückenbereich des Bundeswehr-Seesack kommt dann das Gestell mit der Rinne (die Schrauben zeigen ja nach vorne) und so bildet das Gestell dann eine „annehmbare“ Rückenfläche. Vor die Rinne passen dann gerade noch die roten Schweizer Siebkörbe (Kartoffelkörbe) und in diese die 12 Liter Mörteleimer. Recht und links von der Rinne ist dann noch Platz für Pumpe und Dreibeinhocker etc. . Über die Eimer passt optimal die Goldblitztasche in der sich Sieb, Pfannen, Handschuhe etc. befinden. Über der Tasche bzw. im Rinnenkörper ist dann noch Platz für Vesper und Getränke oder ähnliches. Da der Seesack oben offen ist könnt ihr falls es mal regnet einen der großen Müllsäcke darüber stülpen. Die deutschen (grünen) Laubkörbe mit den 20 Liter Mörteleimer passen zwar nicht vor die Rinne – aber wenn die Rinne + Gestell um 180° gedreht wird (d.h. Trichter nach oben) müsste das Gestell mit Rinne noch in die Mörteleimer passen.

Der große Vorteil des Seesackes gegenüber einer Kraxe ist, dass der Seesack innerhalb kurzer Zeit gepackt ist im Gegensatz zu einer Kraxe. Wenn man dann noch im Umfang und oben 2-3 Schnellspanner zur Stabilität herum macht bildet das ganze eine ziemlich stabile Einheit. Für sehr lange Fußmärsche würde ich wahrscheinlich nach wie vor die Kraxe wegen dem Tragekomfort bevorzugen.

PS: @Goldblitzteam
Überlegt doch echt mal die Stege oben und unten um so viel zu kürzen, dass das Goldblitz Universalgestell dann auch in die Goldblitz Universal Rinne bzw. jeder Rinne mit 25 cm Breite passt.
Mitglied der Deutschen Goldsuchervereinigung e.V. (DGSV)
--------------------------------------------------------------------
Link zur Facebookseite Der Goldwäscher
Link zum YouTube-Kanal DerGoldwaescher
Benutzeravatar
Robin.71
 
Beiträge: 1064
Registriert: Montag 23. Juli 2007, 00:03
Wohnort: Deutschland - Nähe Stuttgart

Beitragvon Spessartin » Samstag 11. April 2009, 14:07

@Robin71,

kürzen ist keine Schlechte Idee um die Breite der Gestells anzupassen. Aber passen dann die Schrauben noch?

LG Spessartin
Spessartin
 
Beiträge: 225
Registriert: Dienstag 27. Mai 2008, 11:50

Beitragvon Robin.71 » Samstag 11. April 2009, 22:46

Nein bei dem bestehenden Gestell wenn man da 2 cm je Seite wegsägt, sägt man das Gewinde ab. Deswegen meine Vorstellung zum Transport des aktuellen Gestells in Verbindung mit einer 25 cm breiten Rinne.

Das ganze wäre aber kein Problem wenn Goldblitz die Stege unten und oben von "Werk" aus etwas kürzer macht und die Gewinde dann halt um die gekürzte Länge versetzt. Wäre echt viel besser wenn man das UNIVERSAL-Gestell auch in die UNIVERSAL-Rinne (25 cm breite Rinne) legen kann.
Mitglied der Deutschen Goldsuchervereinigung e.V. (DGSV)
--------------------------------------------------------------------
Link zur Facebookseite Der Goldwäscher
Link zum YouTube-Kanal DerGoldwaescher
Benutzeravatar
Robin.71
 
Beiträge: 1064
Registriert: Montag 23. Juli 2007, 00:03
Wohnort: Deutschland - Nähe Stuttgart

Beitragvon Spessartin » Sonntag 12. April 2009, 11:20

Ja meint ich doch. Darüber wird man mal nachdenken müssen.
Spessartin
 
Beiträge: 225
Registriert: Dienstag 27. Mai 2008, 11:50

Re:

Beitragvon MrNuss » Dienstag 6. April 2010, 20:36

Robin.71 hat geschrieben:Nein bei dem bestehenden Gestell wenn man da 2 cm je Seite wegsägt, sägt man das Gewinde ab. Deswegen meine Vorstellung zum Transport des aktuellen Gestells in Verbindung mit einer 25 cm breiten Rinne.

Das ganze wäre aber kein Problem wenn Goldblitz die Stege unten und oben von "Werk" aus etwas kürzer macht und die Gewinde dann halt um die gekürzte Länge versetzt. Wäre echt viel besser wenn man das UNIVERSAL-Gestell auch in die UNIVERSAL-Rinne (25 cm breite Rinne) legen kann.


OK, das Thema ist mit den neuen Gestellen obsolet geworden. Das Universalgestell gibt es ja nicht mehr.

Grüße Björn
Dies sind meine Prinzipien! Wenn du sie nicht magst..ich habe noch andere! G.Marx
Mir fehlen Mineralien...Ich glaube Gold!
Autor des Buches "Goldwaschen für Einsteiger, Aussteiger und Durchsteiger" guckst du Shop oder Amazon.
Benutzeravatar
MrNuss
Administrator
 
Beiträge: 792
Registriert: Dienstag 8. Juli 2003, 18:34
Wohnort: Bammental

Re: Rückentragsystem für Waschrinne

Beitragvon Bayerwalddigger » Dienstag 6. April 2010, 23:16

:mrgreen: Ich habe mir nun eine Rinne selbst gebaut, die aus 3 teilen besteht. GesamtLänge ca. 140 cm, Breite ca. 20 cm.
In diese Rinne habe ich mir eine selbstgefertigte Gummimatte mit Flüssiggummi eingeklebt. Habe nur einen kleinen Fehlerbegangen, die gesammte Rinne hätte ich verkleben sollen.
Die Kraft des Wassers ist doch enorm, so dass an den Ansätzen sich die Gummierung ablöst. Lässt sich aber mit weiterem Flüssiggumme reparieren.
Ist bestimmt keine billige Lösung, aber doch effektiv. Es werden mit dieser Rinne auch kleinste Flinserl mit etwa 0,1 mm gefangen, siehe dazu Bilder Funde zu 2010.

Kleiner Film ist gerade in Arbeit, stelle ich in Kürze bei YouTube ein, ebenso Bilder hier im Forum.
Kosten für die Rinne etwa 120 €.
Material verzinktes Blech, durchgehende 6mm Gummimatte ohne weiteres Material. Lässt sich gut abspülen, da durch das Flüssiggummei eine feste Verbindung mit der Gummimatte hergestellt wurde und keine weiteren Störmaterialien, die man bei Reinigung erst entfernen muss vorhanden sind.
Passt auch alles super in einen Seesack der Bundeswehr rein.

Grüsse Bayerwlddigger.
So hier sind die Bilder meiner Waschrinne
01_Schleuse zusammengelegt.png
01_Schleuse zusammengelegt.png (71.45 KiB) 6241-mal betrachtet

01_Schleuse_mit_Trichter.jpg
01_Schleuse_mit_Trichter.jpg (46.54 KiB) 6241-mal betrachtet

01_Schleuse_z_Endstück.jpg
01_Schleuse_z_Endstück.jpg (46.77 KiB) 6241-mal betrachtet
Jedes Flinserl macht mich reicher !
http://www.bayerwalddigger.de
Benutzeravatar
Bayerwalddigger
 
Beiträge: 423
Registriert: Dienstag 24. November 2009, 10:51

Re: Rückentragsystem für Waschrinne

Beitragvon Rheinwascher » Mittwoch 11. Januar 2017, 20:09

FRohes Neues, ich werde mir in Kürze eine Elvo3 zulegen und suche auch noch nach einer geigneten Tragemöglichkeit.
Esel scheidet aus, weil ich den nicht ins Auto bekomme. Also sowas wie ne Kraxe ist schon nicht schlecht, aber muss auch noch andere Utensilien mitnehmen.
Gewicht ist jetzt nicht ganz so entscheidend, da ich auch immer Kiloweise Kartoffelsalat, Frikadellen und Trinkwasser mitschleppe ;)
Alles für Deinen Sport!

www.sportprodukte24.com
Benutzeravatar
Rheinwascher
 
Beiträge: 31
Registriert: Donnerstag 29. September 2016, 13:50
Wohnort: Köln

Re: Rückentragsystem für Waschrinne

Beitragvon MrNuss » Dienstag 5. Dezember 2017, 11:21

Viele Leute nutzen den "Brandit 80L" oder "Brandit 100L" rucksack. De geht die Elvo komplett rein. Ich habe den 80er und bekomme Wathose, Werkzeug, Rinne und Pfannen in den Rucksack. Man sollte ihn jedoch nicht überlasten, bei ca. 35kg knirscht es bedenklich und die Tragesysteme fangen an zu reißen. 30kg geht jedoch gut. Ist mit ca. 80€ recht günstig. Das Tragesystem ist super: Schultergurte, Brustgurt und Beckengurt sind ordentlich und teilweise gepolstert (der Brustgurt nicht). Ist meine "Einkaufstüte" für die Elvo III
Dies sind meine Prinzipien! Wenn du sie nicht magst..ich habe noch andere! G.Marx
Mir fehlen Mineralien...Ich glaube Gold!
Autor des Buches "Goldwaschen für Einsteiger, Aussteiger und Durchsteiger" guckst du Shop oder Amazon.
Benutzeravatar
MrNuss
Administrator
 
Beiträge: 792
Registriert: Dienstag 8. Juli 2003, 18:34
Wohnort: Bammental

Vorherige

Zurück zu Vorschläge für Erweiterungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron